Naturschutzkleinod im Landkreis Bergstraße

Auftreten verschiedener Weihenarten im jahreszeitlichen Verlauf

Die Kornweihe (Circus cyaneus) im Jagdflug über der Weschnitzinsel  (Foto Ch. Zurek)

Weihen sind mittelgroße, langflügelige und langschwänzige Greifvögel, die während der Nahrungssuche offene Landschaften wie Sümpfe, Röhrichte, Steppen und Wiesen in geringer Höhe überfliegen. Charakteristisch für diese Suchflüge sind die „V-förmige“ Haltung der Flügel und der typische „langsame, gaukelnde“ Flugstil. [1]. Als regelmäßige Brutvögel kommen in Deutschland die Kornweihe (Bilder rechts), die Rohrweihe (Bilder unten), und die Wiesenweihe vor. Die nordeuropäische Steppenweihe tritt als seltener Gast zur Zugzeit auf. [2]. In Hessen kommt lediglich die Rohrweihe als regelmäßiger Brutvogel vor [3]. Erfreulicherweise gelangen in 2023 nach langer Zeit wieder Brutnachweise für die Korn- und Wiesenweihe [4].

Im NSG Weschnitzinsel von Lorsch konnten nachweislich alle vier in Deutschland vorkommenden Weihenarten als Zug- oder Nahrungsgäste dokumentiert werden [5]. Im Frühjahr und Sommer tritt dabei die Rohrweihe prominent in Erscheinung. Die Brutpaare nutzen feuchte Schilfgebieten im Umfeld des Naturschutzgebietes für Ihre Brut und können tagsüber bei ihren Nahrungsflügen in den Weschnitzwiesen beobachtet werden. Die hier abgebildeten Rohrweihen Fotos wurde an einem traditionellen Brutplatz südlich der Weschnitzinsel aufgenommen. Im Winterhalbjahr hingegen nutzen Kornweihen das Naturschutzgebiet als Winterrevier. In 2023 wurde diese Weihenart von zahlreichen Beobachtern in der Plattform „ornitho.de“ [5] von Januar bis März sowie von Oktober bis Dezember dokumentiert. Am 19. November 2023 gelang es zwei männliche Vögel und ein weibchenfarbiges Individium dieser faszinierenden Art bei ihren Nahrungsflügen zu beobachten.

Für naturkundlich interessierte Besucher bietet der „Hans Ludwig Turm“ an der Herrenbrücke die beste Aussicht um Weihen bei ihren Nahrungsflügen im NSG zu folgen. 

Verfasser: Christian Zurek



Quellen

[1]: Svensson, L., K. Mullarney & D.Zetterström (2023): Der Kosmos Vogelführe, alle Arten Europas, Nordafrikas und Vorderasiens, 3. Auflage, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & C0. KG – Stuttgart

[2] Mebs, T. & D., Schmidt (2014): Die Greifvögel Europas, Nordafrikas und Vorderasiens, 2. Auflage, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & C0. KG – Stuttgart

[3] HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) (2010): Vögel in Hessen. Die Brutvögel Hessens in Raumund Zeit. Brutvogelatlas. – Echzell

[4] Stübing, S, (2023): Besondere Brutvorkommen, HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) Mitgliederinformation Ausgabe Dezember – Echzell

[5]: Avifaunistische Datensammlung ornitho.de, Link: https://www.ornitho.de/


Berichte


Projektschilder

Der Imagefilm



Weschnitzinsel von Lorsch    © Hessische Landgesellschaft mbH 2024